Kronstadt-Congress is being postponed

Our comrades in Berlin have been working on a major anarchist event for over a year now, the Kronstadt Congress. Hearkening back to this year’s 100th anniversary of the Kronstadt Revolt during the Russian Revolution the congress is an opportunity for exchange and a platform for discussion across the spectrum of the anarchist movement. You can find all information about it here: https://kronstadtkongress.de/

A couple of days ago, however, our comrades informed us that they will have to postpone the event due to the continuously high Covid infection rates in Berlin. We hope they will be able to announce a new date for the congress soon!

So long, keep fighting!

[Graphic courtesy of Autonomous Design Group, https://www.weareadg.org/]

Vortragsmitschnitt “Wohlstand für Alle!”

Hello dear people,

Here you can find the recording of Jonathan Eibisch’s lecture on 04 March on the occasion of the 100th anniversary of Peter Kropotkin’s death. Jonathan looks at the life and work of the anarchist scientist, the theoretical foundations of communist anarchism and the relevance of Kropotkin’s ideas for activists today.

Wohlstand für Alle! – Kropotkins Theorie des kommunistischen Anarchismus [German only]

Status der Anarchistischen Tage Potsdam

Hello dear people,

As the blog here shows, and as you may have noticed as well, there were no Anarchist Days last year. Although it would certainly have been feasible, under the conditions of the pandemic state of emergency we simply did not get the resources mobilised to get the events off the ground. We as the organising team regret this very much.

But: We nevertheless got together at the end of the year to get the A-Days rolling again. So we are currently crafting an event for 2021! The event period will probably be in September 2021, in the hope of being able to organise live events then. But to prepare for all eventualities, we are gearing up to stream everything online as well.

If you are interested, have questions or suggestions, please write to us: atagepdm@riseup.net.

Until then, don’t let it get you down and keep fighting!

Anarchistische Tage 2020 sind in Arbeit!

Seit einigen Wochen arbeitet eine kleine Gruppe von Leuten daran, auch dieses Jahr wieder anarchistische Tage in Potsdam auf die Beine zu stellen. Dabei haben wir bereits ein Schwerpunktthema gefunden: Libertäre Bildung! Auch der Veranstaltungszeitraum steht schon fest: die A-Tage 2020 werden am 15.-29. April stattfinden.

Auf der Website findet Ihr alle Infos zu Orten und Programm, sobald etwas feststeht. Wie in den letzten Jahren konnten wir auf jeden Fall das Café 11-line, das La Leander und das Madia als Veranstaltungsorte gewinnen.

Wenn Ihr Fragen oder Anregungen zur Orga der A-Tage habt oder in irgendeiner anderen Sache Kontakt mit uns aufnehmen wollt, schreibt uns eine Mail:

atagepdm[ at ]riseup.net.

 

Zusätzliche Veranstaltung bei den A-Tagen!

Durch einen glücklichen Zufall ist eine zusätzliche Veranstaltung bei den A-Tagen zustande gekommen. Markus Lundström aus Stockholm ist gerade in der Gegend und hat freundlicherweise angeboten, sein neues Buch vorzustellen. Hier findet Ihr die Details zur Veranstaltung.

Das ist leider parallel zur in Potsdam geplanten Demo, was natürlich unpraktisch ist. Weil alles ziemlich kurzfristig zustande gekommen ist, konnten wir aber keine andere Lösung finden.

Die Anarchistischen Tage Potsdam laufen!

Seit Freitag sind die diesjährigen Anarchistischen Tage Potsdam angelaufen! Das ganze Wochenende über haben Veranstaltungen stattgefunden und wir freuen uns sehr, dass alles gut losgegangen ist. Leider mussten wir am Sonntag einige Änderungen im Programm hinnehmen, weil die Gruppen, die wir aus Berlin eingeladen hatten, kurzfristig abgesagt haben. Dennoch sind wir mit den ersten Veranstaltungen sehr zufrieden.

Heute Abend gibt es einen weiteren Vortrag mit Jonathan Eibisch zum Verhältnis zwischen Individuum und Gemeinschaft im Café 11-line. Kommt alle hin! Unerfreulicherweise muss die Veranstaltungen morgen zu Rassismus in der linken Szene entfallen. FLTI* sind aber herzlich zur parallelveranstaltung des Molli-Tresens in der Olga eingeladen; hier gibt es einen Workshop mit den TEKCHIX.

Wenn Ihr Fragen habt, Kinderbetreuung oder Pennplätze braucht, meldet Euch gerne bei uns: atagepdm[ at ]riseup.net.

Updates zum Programm

Es gibt ein paar Updates zum Programm, also schaut nochmal nach, wenn Ihr plant zu einer unserer Veranstaltungen zu gehen. Bald werden wir auch schicke Programmhefte haben, da ist alles noch etwas übersichtlicher.

Änderungen gab es beim Workshop zu libertärer Medienarbeit, für den wir leider bislang keine Referent*innen auftreiben konnten. Wir haben anstelle Dessen aber einen sehr spannenden Vortrag vom Premium Kollektiv, die aus ihrer Erfahrung mit demokratischem Wirtschaften erzählen.

Außerdem konnten wir zwei antirassistische Vorträge gewinnen: Theo referiert am Sa., 30.3., im KuZe zu anarchistischem Antirassismus und Cimot am Di., 2.4., zu Rassismus in der linken Szene.

Zuletzt möchten wir noch auf zwei Veranstaltungen hinweisen, die zwar nicht im Rahmen der A-Tage organisiert werden, die wir aber trotzdem für spannend halten: am Do., 28.3., ist in der Dortu65 ein Filmabend zur zapatistischen Bewegung und am Sa., 30.3., wird dort gefeiert bei einer Soliparty zugunsten selbstorganisierter Bildungsprojekte in Mexiko.

Wenn Ihr Fragen habt, mitmachen wollt, Pennplätze oder Kinderbetreuung braucht, meldet Euch bei uns: atagepdm[ at ]riseup.net!

Programm der A-Tage 2019 ist online!

Wir haben ein erstes Programm zusammengestellt und Ihr könnt es Euch schonmal ansehen!

Ihr findet die Veranstaltungen alle hier. Noch ist das Programm ein Arbeitsstand, es können sich also einige Dinge ändern. Besonders bei fehlenden Veranstaltungsbeschreibungen bitten wir noch um etwas Geduld, da wir hier auch auf die Zuarbeit der Referent*innen angewiesen sind. Wenn es Updates im Programm gibt, werden wir auf jeden Fall auch drauf hinweisen.

Ansonsten hoffen wir erstmal, dass die Veranstaltungen Interesse wecken. An den Wochenenden wird es während der Veranstaltungen auch was zu Essen geben. Wenn Ihr Fragen zu den Programmpunkten habt, melde Euch gerne!

Anarchistische Tage 2019 sind in Arbeit!

Seit Ende des letzten Jahres gibt es wieder eine Gruppe, die die Organisation der Anarchistischen Tage Potsdam in die Hände genommen hat. Noch ist vieles im Fluss, aber wir haben einen thematischen Schwerpunkt für dieses Jahr gefunden: anarchistische Organisationsbildung.

Wir werden versuchen, das im Veranstaltungsprogramm zur Geltung zu bringen. Aber noch wichtiger wäre es uns, allen Interessierten Gelegenheit zu geben, Pläne zum Aufbau anarchistischer Organisation in Potsdam zu entwickeln.

Wenn Ihr Fragen oder Ideen habt oder sogar mitbasteln wollt, meldet Euch gern:

atagepdm [ät] riseup.net