Die Anarchistischen Tage 2022 beginnen!

Liebe Genoss*innen,

die diesjährigen A-Tage starten heute mit der ersten Veranstaltung. Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf regen Austausch!

Falls Ihr auf einer Veranstaltung Kinderbetreuung oder Übersetzung braucht oder Fragen zur Barrierefreiheit habt, wendet Euch gerne an uns per E-Mail (atagepdm[at]riseup.net) oder sprecht uns direkt an.

Wir möchten auf die gesammelten Infos zu Veranstaltungsorten hinweisen, die das Queerfeldein Festival 2021 zusammengestellt hat. Dort sind Anfahrt, Zugänge, Toiletten und Raumgestaltung ausführlich beschrieben.

Außerdem wird es auf jeder Veranstaltung eine Awareness-Person geben, die Ihr ansprechen könnt. Alle anderen Personen aus dem Orga-Team sind ebenfalls für Euch da und offen für Anregungen, Kritik und Vorschläge.

Bitte denkt daran, Euch vor jeder Veranstaltung testen zu lassen. Nutzt dafür die kostenlosen Schnelltest-Angebote der Stadt Potsdam. Falls Ihr Symptome habt, bleibt bitte Zuhause.

Hier geht es zum Programm!

Video online: Die Notwendigkeit eines anarchistischen Programms

Hallo liebe Leute,

Das Video zum Vortrag der Genoss*innen von Perspektive Selbstverwaltung ist jetzt auch online. Sie hatten bei den A-Tagen zur Notwendigkeit eines anarchistischen Programms gesprochen. Die Gruppe arbeitet seit längerem an der Formulierung eines Programms, die ersten Ergebnisse dessen könnt Ihr Euch hier anschauen: https://perspektivesv.noblogs.org/programm/

Weitere Veranstaltungsmitschnitte kommen in den nächsten Wochen!

A-Tage unter Pandemiebedingungen

Hallo liebe Leute,

Die A-Tage sind angelaufen, daher hier nochmal ein kleiner Überblick über die Hygiene-Maßnahmen, die wir für unsere Veranstaltungen einhalten wollen:

Für die Teilnahme an der Veranstaltung braucht ihr einen Corona-Schnelltest, der nicht länger als 24h her ist. Am besten seid ihr auch schon geimpft. In Innenräumen tragen wir eine medizinische Maske (außer die Referent*innen) und halten uns an die Abstände. Wir werden außerdem eure Kontaktdaten sammeln müssen – dies geschieht allerdings analog und die Daten werden nach Ablauf der Frist vernichtet.

Wenn Ihr dazu noch Fragen habt, wendet Euch gerne an uns: atagepdm[at]riseup.net.

Programm der A-Tage steht!

Liebe Leute,

Das Programm der diesjährigen A-Tage steht soweit! Ihr könnt es hier finden. Wir freuen uns sehr, dieses Jahr endlich wieder mit ein paar Veranstaltungen am Start zu sein. Wir rechnen in allen Veranstaltungsorten damit, dass ein live-Publikum dabei sein kann; in welchem Umfang sich das tatsächlich machen lässt, werden natürlich wieder erst die nächsten Wochen zeigen. So oder so wollen wir die Veranstaltungen aber auch als Livestream anbieten, sodass auch für den pandemischen Katastrophenfall nicht alles einfach abgesagt werden müsste.

Wenn Ihr Fragen zu einzelnen Veranstaltungen oder der Orga im Allgemeinen habt, meldet Euch gerne bei uns: atagepdm[at]riseup.net.

 

Das Programm der A-Tage nimmt Formen an

Langsam nimmt das Programm für die diesjährigen A-Tage Formen an. So haben Genoss*innen von der Plattform Berlin zugesagt, ebenso von der Gruppe Perspektive Selbstverwaltung für die Vorstellung ihres gerade fertig gewordenen Anarchistischen Programms. Einen Blick über den Tellerrand gibt es mit Beiträgen von Gregor Wakounig zur Situation von Anarchist*innen in Korea und Nami zur anarchistischen Bewegung in Japan. Und wir basteln noch weiter am Programm für September, also haltet Euch schonmal ein paar Abende frei!

Kronstadt-Kongress wird verschoben

Unsere Genoss*innen in Berlin arbeiten seit einem Jahr daran, einen Kongress auf die Beine zustellen. Im Jubiläumsjahr des Aufstands von Kronstadt während der Russischen Revolution bietet der Kongress eine Gelegenheit für Austausch und eine Diskussionplatform für Interessierte überall auf dem Spektrum der anarchistischen Bewegung. Ihr findet Infos zum Kongress hier: https://kronstadtkongress.de/

Leider haben uns die Genoss*innen vor einigen Tagen mitgeteilt, dass der Kongress wegen der dauerhaft hohen Corona-Infektionszahlen in Berlin verschoben werden muss. Wir hoffen, es gibt bald einen neuen Termin dafür!

So long, keep fighting!

[Grafik courtesy of Autonomous Design Group, https://www.weareadg.org/]

Vortragsmitschnitt „Wohlstand für Alle!“

Hallo liebe Leute,

Hier findet Ihr den Mitschnitt des Vortrags von Jonathan Eibisch am 04. März anlässlich des 100. Todestags von Peter Kropotkin. Jonathan befasst sich darin mit dem Leben und Werk des anarchistischen Wissenschaftlers, den theoretischen Grundlagen des kommunistischen Anarchismus und der Aktualität von Kropotkins Ideen für Aktivist*innen unserer Zeit.

Wohlstand für Alle! – Kropotkins Theorie des kommunistischen Anarchismus